Freitag, 2. Februar 2018

Kugellagertausch am Ventilator der Pluggit AP310

Heute mal wieder das Thema, wie mache ich es mir selbst, das weiterführende Thema zur Lüftungsanlage:

Um das Thema Lüftungsanlage und dessen Wartung noch einmal weiter zu bringen, geht es heute um den Tausch eines Kugellagers an einem der Lüfter. Die Lüftungsanlage begann bei uns vor 1-2 Wochen ein ziemliches Quietschen/Rattern zu entwickeln, nicht dauerhaft, aber immer wiederkehrend, welches man dann teilweise auch in den angrenzenden Räumen hören konnte, bereits auf Stufe 1.

Nach nur drei Jahren kann man also sagen, dass die Kugellager bereits sehr früh Probleme machen. Nachdem was ich so im Internet finden konnte, passierte das meist erst so nach 5-7 Jahren. Da wir keinen Wartungsvertrag haben (siehe vorherigen Post) und somit auch keine 6 Jahre Garantie, brauchten wir also auch erst gar nicht bei Pluggit anzufragen, obwohl dies wohl auch nicht seitens Pluggit abgedeckt ist: Zitat: "Filter und Dichtungen, sowie bewegliche Teile (Ventilator, Bypass) sind von der Hersteller-Garantie ausgeschlossen." Sicherlich sind Kugellager bewegliche Teile des Ventilators... wenn die sich nicht bewegen sollten, dann bin ich Leistungssportler.

Daher habe ich dann Google bemüht, um herauszufinden, welcher Lüfter verbaut ist und was die Reparatur kosten würde. Der Hersteller ist ebm-Papst und die Bezeichnung R3G190-RC05-03.
Es kamen ja mehrfach die Anfragen wie es mit dem Papst R3G190-RC05-21 aussieht. Nils aus Fischeln hat es getestet und mir zwei Bilder (ganz unten) davon geschickt und er hat bestätigt das es sich dabei um die gleichen Kugellager handelt wie bei dem R3G190-RC05-03.
Ebm-Papst empfiehlt bei Geräuschen, den Austausch des Ventilators. Klar dass sie das empfehlen, wir leben ja in einer Wegwerfgesellschaft. Beim Neukauf ist die Marge gewiss höher. Ein Austausch des Ventilators über eine Fachfirma inkl. Materials wird in den Foren mit 400€ bis 500€ angegeben. Den einzigen und günstigsten Preis für einen neuen Ventilator konnte ich mit ~220€ finden. Beides ganz schön happig. Also weiter Tante Google bemüht und fündig geworden. Dort gab es interessante Videos über den Tausch der Kugellager, sowie eine Privatperson bei ebay, die den Austausch anbietet für 50€ pro Lüfter, was ja dann auch wieder 100€ gewesen wären. Die Videos waren zwar für andere Lüfter und Geräte, aber nun war ich angefixt.
Also selbst ist der Mann: Ventilator ausgebaut, Bezeichnung der Kugellager angeschaut und Material bestellt, benötigt werden pro Lüfter 608zz sowie ein Sicherungsring 8mm, wenn man diesen wechseln möchte, was ich empfehle, da die ohne passendes Werkzeug auch mal verbiegen können und die Kosten echt unerheblich sind.

Bestellt habe ich: 10 Kugellager sowie 10 Sicherungsringe, alles beim Kugellagershopberlin für €9,50 inkl. Porto. Schnelle Lieferung. Die Links gibt es hier:

Sicherungsring 8mm
Kugellager

Ich habe die Chinadinger genommen von IBU, hier kann man aber natürlich auch den deutschen Hersteller SKF nehmen: SKF Kugellager
Bei SKF kosten halt 2 Lager 6€ bzw. 12€ für beide Lüfter, ist auch nicht die Welt. Bei IBU sind es dank Mengenrabatt 6€ für 10 Stück. Somit könnte ich 5x wechseln, damit sollte ich eine Zeit hinkommen, selbst wenn sie wieder nur 3 Jahre halten. Aktuell sind übrigens Kugellager aus Thailand verbaut gewesen von ebm-Papst. SKF gibt an, dass Ihre Lager 100% rostfrei sind und teilweise bis zu 30% länger halten und evtl. weniger verbrauchen. Das sind aber wieder andere Lager, ich glaube die 6082ZC3 bzw. 608zz C3 in anderer Schreibweise.

Hier nun die Anleitung, wie man die Dinger tauscht. Benötigt wird zwingend ein passender Torx-Schraubendreher. Die meisten Schrauben gehen auch mit dem Akkuschrauber und Torx, aber den Ventilator kann man besser mit einem Schraubendreher lösen, es sei denn, man hat eine sehr schmale Bit-Aufnahme.

1. Öffnen der Lüftungsanlage, dazu oben die beiden Torx-Schrauben entfernen. Die graue Blende kann so abgenommen werden, dann kann die weiße Abdeckung nach oben hin abgenommen werden.


2. Entfernen der beiden Torx-Schrauben der Steuerungseinheit.


3. Entnehmen des entsprechenden Ventilators. An diesem Gehäuse die 7 Schrauben außen entfernen.


4. Entnehmen des Ventilators aus dem Gehäuse, dazu die vier Schrauben lösen und die beiden Kabelbinder entfernen. Dann kann der Ventilator entnommen werden.


5. Nun haben wir den Ventilator, hier auch wieder die 4 Torx-Schrauben entfernen und den Deckel mit der Platine abnehmen.


6. Kunststoffdeckel entfernen und danach den Sicherungsring.


Nach mehrfachem Hinweis in den Kommentaren: Ihr seht hier die Kontaktstifte, achtet beim Zusammenbau genau darauf das diese wieder in die entsprechenden Löcher der Platine kommen, sonst verbiegt Ihr Euch diese womöglich oder könnt die Platine beschädigen! Sich zu erden ist auch ein guter Hinweis, schadet bei Arbeiten an Platinen sicher nie. Entweder an einen Heizkörper fassen, den sicher kaum einer mit Lüftungsanlage hat, den Erdungsbügel einer Steckdose oder eben antistatische Armbänder, die aber auch angeschlossen werden müssen. ;-) Danke für den Hinweis Sven!


7. Jetzt haben wir die beiden Kugellager frei und müssen beide entfernen. In dem schwarzen Gehäuse kann man dies einfach von hinten rausdrücken. In dem Ventilatorgehäuse wird es etwas kniffeliger, wenn man keinen passenden Abzieher hat, so wie ich... Dazu etwas Caramba dran und von hinten mit einem Schraubendreher drücken bzw. mit einer Rohrzange von oben ziehen... kommt dann irgendwann. Die beiden Kugellager ersetzen und rauf achten, dass unten die beiden "Unterlegscheiben" drin bleiben!


8. Jetzt wieder alles in umgekehrter Reihenfolge zusammenstecken. Etwas fummelig ist es dabei, den Sicherungsring wieder reinzumachen, da man alles dabei etwas runterdrücken muss. Hier ist Geduld gefragt, das ist genau mein Ding... Danach ist es vollzogen und die beiden Übeltäter sind leicht angerostet aus dem Spiel genommen und die Anlage schnurrt wieder wie am ersten Tag.


Zeitaufwand vielleicht 1 Stunde. Kosten: 9,50€ plus mein persönlicher Stundenlohn, ein Bier. Ersparnis: ~ 220-500€.

Hier noch die zwei Bilder von Nils aus Fischeln zum R3G190-RC05-21. Danke Nils für die Bereitstellung und das Feedback!


Kommentare:

  1. Vielen Dank für die Anleitung. Habe meine Kugellager auch erfolgreich gewechselt. Wieder was dazu gelernt und dabei noch eine Stange Geld gespart.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht mir genauso. Der Hersteller hat nicht mal darauf hingewiesen, dass es auch ein simpler Lagertausch statt komplettem Tausch des Lüfters tut. Sowas ist weder nachhaltig noch kundenfreundlich. Dank deiner Anleitung ist Pluggit dieses Geschäft aber entgangen. 👍

      Löschen
  2. Erst einmal vielen Dank für die Anleitung. Habe gerade Kugellager bestellt :-)
    Aber noch eine Frage: Welchen Abzieher hast du benutzt?
    Gruß aus NRW

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Abzieher die ich hatte passten ja nicht, braucht man aber auch nicht. Das obere Kugellager kann man bequem von hinten rausdrücken und bei dem unteren wie oben beschrieben etwas Caramba/ WD40 / Ballistol drauf, dann kann man es mit einer Rohrzange ziehen oder von hinten mit einem Schraubendreher rausdrücken.
      Bei dem zweiten Lüfter kam das Kugellager fast von alleine.

      Löschen
    2. Danke für die Info. Habe es falsch gelesen bzw. verstanden. Werde mein Glück versuchen.

      Löschen
  3. Hat bei mir super geklappt, danke!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Dirk,

    vielen Dank für die tolle Beschreibung! Hat bei uns auch super funktioniert. Ein Kugellager war komplett festgefressen. Mit der Sprengringzange ging es Einwandfrei. Die Anlage läuft wieder so ruhig wie am ersten Tag und wir haben uns 700 Euro gespart. Vielen Dank! Super gemacht! Grüße Sebastian

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Dirk,

    auch von mir vielen Dank für die Anleitung. Zum Glück hatte der Pluggit-Support vor Ostern zu viel zu tun um sich bei mir zurückzumelden. Deswegen habe ich den Austausch der Kugellager ebenfalls selbst in die Hand genommen. Läuft! :-)
    Dank und Gruß
    Jan

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    Es tut mir leid, ich bin Französisch und verwende Google für die Übersetzung.

    Herzlichen Glückwunsch zu deinem Blog. Und speziell für den Lagerwechsel beim AP310 Pluggit.

    Achtung Lüfter sind R3G190-RC05-21 und nicht R3G190-RC05-03. Ich kenne die genauen Unterschiede nicht, aber es besteht das Risiko, dass der R3G190-RC05-03 schlecht oder sehr schlecht funktioniert.

    Die Fans der KWL haben Besonderheiten wie den Verlust von Ladung.

    Auf Wiedersehen. Pierre

    AntwortenLöschen
  7. Leute,vielen Dank !hat alles wunderbar geklappt

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,
    vielen Dank für die Anleitung, Perfekt dargestellt.
    Gruß aus Berlin

    AntwortenLöschen
  9. Hallo, tolle Info, hat mir grade einen Haufen Verdruss erspart. Meine Pluggit Avent P300 ist zwar schon etwas älter, d. h. die Lager (made in Indonesia) haben etwas mehr Umdrehungen auf dem Buckel, dennoch sind >200 Teuro für einen neuen Lüfter viel Geld verglichen mit den <20 Euro für 10 Lager und Sicherungsringe (der erste hat sich gleich mal in die unendlichen Weiten der Werkstatt verabschiedet, den sehe ich nie wieder ☺☺☺☺)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      ich habe auch eine Pluggit Avent P300 und wollte heute die Ventilatoren ausbauen, da sie jetzt nach 7 Jahren Laufgeräusche haben. Beim Ausbau des oberen Ventilators habe ich festgestellt, dass neben den beiden Steckern noch ein Kabel vorhanden ist, dass ich nicht abbauen kann. Wie hast du das 3. Kabel gelöst?

      Löschen
    2. Das ist nur ein Temperaturfühler. Einfach ziehen.

      Löschen
  10. Hallo !
    Hatte das gleiche Problem mit meiner Plugit P300(N). Auch hier begann einer der Lüfter zu brummen.
    Aufgrund deiner Anleitung hab ich den Lüfter zerlegt und die Lager gewechselt. Arbeitszeit pro Lüfter 15 min !!!
    Perfekt !!! Wie Neu !!!

    Allerdings waren bei meiner Anlage ein anderer Lüfter drin mit anderer Lagerung. Anbei mal die Lagertypen und Sicherungsring zur Info für Alle ;-)

    Ventilator: R3G190-RG07-16
    Lager: 626 ZZ (oder 2Z)
    Sicherungsring: A6x0,7 DIN471

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Mitstreiter,
    eine Rückmeldung, ebenfalls zu einer Plugit P300(N): Zuluftlüfter wurde nach 10 Jahren laut. Material nach Info bestellt und Lüfter repariert. Zeitaufwand auch 15 Minuten. Ersatzteile für Abluftlüfter liegen bereit. Herzlichen Dank für die gute Vorarbeit!

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,
    bei mir ist der Abluft-Ventilator-Motor bei meiner Avent AP 300 (Bj. 2010) ausgefallen. Der bewegt sich gar nicht mehr, ausser durch Drehen mit der Hand, aber nicht schwergängig.
    Werde wohl bei ebm-Papst schauen müssen.

    AntwortenLöschen
  13. Danke für die Beschreibung.Es hat auch bei meiner Lüftung (Vaillant) geklappt.Es war nur ein kleiner Unterschied beim Ausbau von Kugellagern, aber im Grunde war es dasselbe! Super ,viel Geld gespart!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut uns wenn andere sich ermutigt fühlen dies auch bei anderen Geräten in Angriff zu nehmen! :-)

      Löschen
  14. Hallo Nina und Dirk,

    vielen Dank!! Eure Beschreibung hat auch mir 380€ Ersatzteilkosten erspart!!

    AntwortenLöschen
  15. Hallo,
    Danke ! Habe mich ermutigt durch den Beitrag an den Lagertausch der zwei Motoren meines älteren Pluggit Gerätes gewagt Bj. ca. 2005 "Pluggit Avent B95 AB108" mit Motoren von General Electric. Geht nach Angaben der professionellen Aufarbeiter bauartbedingt nicht, man findet im Netz auch nichts dazu. Ging bei mir doch ! Gerät öffnen, Wärmetauscher ausbauen, dann Kassette mit den zwei Lüftern entnehmen, Lüfterräder nach Lösen der Inbusschraube vorsichtig abziehen (ist ein wenig kraftaufwändig), dann Motoren lösen und hinteren Deckel demontieren. Dann die drei Lötpunkte lösen, um an die Innereien des Motors heranzukommen. Beide 608'er Lager ausbauen, eines muss dafür abgezogen werden. Dabei keine Lasten auf den Magneten (spröde) aufbringen. Neue Lager 608ZZ z.B. bei ebay Stück gut 1,5€ (habe die von SKF gekauft) einbauen. Achtung, wegen der Toleranzklassen passt das Festsitzlager nicht direkt. Der Innenring des Lagers mit dem Festsitz muss also auf der Welle befestigt werden, sonst läuft der Motor nicht leise. Habe für die Verbindung Welle zu Innenring den Kleber Loctite 641 verwendet. Vor dem Kleben die Verbindungsstelle reinigen bzw. entfetten. Dann wieder alles in umgekehrter Reihenfolge zusammenbauen inkl. Herstellung der Lötverbindung. Ggf. bei Demontage alles gut dokumentieren. Läuft jetzt wieder superleise seit vier Monaten. Alles auf eigene Gefahr und elektrische Sicherheit immer beachten !
    Gruss

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das ausführliche Feedback und die Beschreibung, die vielleicht andere animieren wird dies auch zu tun!

      Löschen
  16. Hallo Nina und Dirk,

    ich kann mich auch nur bei euch bedanken. Unsere Lüftungsanlage (Avent AP310, BJ2015) hat leider auch schon eine ganze Weile laute Geräusche gemacht. Eure Anleitung hat mich ermutigt mal die Lüfter genauer zu begutachten und tatsächlich einer der beiden hatte einen Lagerschaden, zwar noch beweglich aber nur sehr schwergängig. Kurzerhand Kugellager und Sicherungsring bestellt und innerhalb einer Stunde gewechselt ... mit passendem Werkzeug sicherlich deutlich schneller machbar ;)
    Also nochmal danke das ihr uns auch Kosten zwischen 200 und 500 Euro erspart habt

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Nina und Dirk,

    toller Blog!
    An unserer Lüftungsanlage, ebenfalls AP310, hört man seit paar Tagen störende Laufgeräusche. Bei der Ursachenforschung bin ich zum Glück gleich auf Euren Blog gestossen mit dieser passenden und tollen Anleitung :)
    Vielen Dank dafür!!

    Was mir aufgefallen ist, bei dem ersten Bild unter diesem Beitrag "http://ninaunddirkbauen.blogspot.com/2017/10/luftungsanlage-oder-wie-man-sich-selbst.html" ist bei uns der Motor Zuluft und Motor Abluft seitenvertauscht...
    Viele Grüße aus dem Allgäu,
    Olli

    AntwortenLöschen
  18. Danke für die Anleitung. Musste unsere jetzt auch wechseln, nach nicht mal 3 jahren...

    AntwortenLöschen
  19. Hallo erstmal Gratulation zu eurer Seite Ich muß aber sagen dass ich nach telefonischem Kontakt und Email Verkehr die Firma Pluggit die Reparatur bzw.den Austausch kostenlos übernehmen wird

    AntwortenLöschen
  20. Hallo bei Meier P300 von pluggit ist auch von Ebmpapst R3G 190 AB 07-10 verbaut, ich kann leider die Bezeichnung der Lager nicht aus machen .
    Kann da evtl jemand weiter helfen?

    Vom Bild her wie von euch beschrieben

    Vielen Dank Vorab.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo
      Ich habe die selbe Bezeichnung des Lüfters.
      Haben sie die Bezeichnung der Lager und des Sicherungsringes bekommen?
      Wenn ja wäre es nette wenn sie mir die Info geben könnten
      Vielen Dank

      Löschen
  21. Hallo,
    auch meine AP310 macht Geräusche, es kommt wohl auch aus dem Lüfter. Habe anhand der Anleitung es bis zum Sicherungsrings geschafft. Wie kann man den Ring am besten entfernen? wollte keine Gewalt ansetzen. Danke für eine kurze Erläuterung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin,
      sorry, leider bekomme ich keine Benachrichtigungen mehr von gmail über neue Einträge. Für den Fall das Du dies noch liest oder Nachfolger, man kann die Ringe am einfachsten mit einer Sprengringzange entnehmen, es geht aber auch mit "normalem" Werkzeug, allerdings kosten die Zangen nicht die Welt:
      https://www.amazon.de/Sicherungsringzange-Innenringe-Bohrungen-atramentiert-Kunststoff/dp/B0002YYM6W/ref=sr_1_9?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=sprengringzange&qid=1562974461&s=gateway&sr=8-9

      Löschen
  22. Hilfe !! Ich habe den Lüfter nach Anleitung auseinander gebaut und anschließend wieder zusammen geschreibt, eigentlich problemlos. Aber jetzt geht gar nichts mehr, die Pluggit startet und ein paar Sekunden kommt das rote " ! " und nichts geht mehr. Der Lüfter läuft jetzt gar nicht mehr...kann mir jemand helfen ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht mir auch so. Wenn ich den Lüfter leicht anschubse, dreht er sich auch. Ich untersuche das morgen nochmal genau.

      Löschen
    2. Habt ihr alle Kabel wieder so verbunden wie sie vorher verbunden waren? Wirklich nur die Lager gewechselt und keine Stecker oder ähnliches beschädigt?
      Logisch zu erklären ist das Problem nicht, da man ja keine Änderungen vornimmt, ich kann mir höchstens vorstellen das die Lager nicht passen und zu stramm sitzen und so der Anlaufwiderstand evtl. zu hoch ist. Elektrisch ändert sich ja nix, da die Anlage auch aus war.

      Löschen
  23. So, läuft wieder. Vermutlich hatten diese langen nadelähnlichen Pins keinen richtigen Kontakt mehr. Lösung: an der Außenseite der Motorelektronik die kleine Abdeckung mit den 2 Kabeln abschrauben, den gesamten Stecker abziehen. Dann kommt man an die andere Seite der Platine und kann die Aufnahmen für die Nadeln mit einer Zange vorsichtig zusammenbiegen. Die Platine dann auf die Nadeln aufstecken, alles wieder zusammenschrauben.

    Hier noch eine Warnung: der ganze Motor läuft mit 230V, seid bitte vorsichtig und macht den Motor nur auf wenn ihr euch mit Elektronik auskennt. Der Kondensator im Motor könnte durchaus noch eine Restladung haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Stephan.

      Wie ist die Stromübertragung der 3 pins. Mir ist nicht klar wie ich diese biegen soll. Anscheinend stecken diese pins ja in der Platine lose drin.
      Ich habe auch das Problem dass der Lüfter nicht mehr anläuft nach Kugellager Tausch.

      Gruß

      Löschen
    2. Die PINs sind nicht lose, auf der Rückseite der Platine sind die Abnehmer dafür. Die wieder etwas zusammenbiegen.

      Löschen
    3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    4. Ich meine die drei pins, welche in einem schwarzen Dorn sind und in den Motor gehen. Bei mir sind die lose und wahrscheinlich ist es das Problem.

      Danke Vorab für die tolle Hilfe

      Löschen
    5. Habe es hin bekommen!!! Bitte beim auseinander bauen und zusammensetzen auf die Pins achten. Bei mir war ein Kontakt ganz leicht verbogen und es ging nichts mehr ... aber nun schnurrt die Katze wieder.

      Wenn jemand in Hamburg und Umgebung Hilfe benötigt...gerne melden!

      Danke an Stephan und den gesamten Blog

      Löschen
    6. Da ich die ganze Diskussion nicht mitbekommen habe, danke das Ihr diese Erfahrungen geteilt habt!

      Löschen
  24. Hallo Stephan,

    danke für die Info. Leider bin ich "Handwerkerlaie" und insofern traue ich mich daran. Kommst du zufällig aus der Nähe von Hamburg und kannst mir helfen (bzw. ist jemand anderes hier)? Ich wollte nicht unnötig viel Geld an Pluggit zahlen zwecks Reparatur. Danke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin,
      ich bin auch "Handwerkerlaie", man lernt nur wenn man es macht, daher auch diese Anleitung! ;-)

      Löschen
  25. Hallo,
    ich komme nicht weiter :( Kann jemand bitte mal ein Foto von der Platine machen, die auf dem Lüfter geschraubt ist. Mir ist ein kleiner Speicherchip abgegangen und ich weiss nicht, wie rum er genau gelötet werden muss. Er hat die Nummer "102" auf dem Chip. Vielen Dank. Alternativ weiss jemand, wo ich diese Platine neu bestellen kann? Über Plughit ist es wahrscheinlich schweineteuer. Danke

    AntwortenLöschen
  26. Wenn schon die Platine auseinander fällt, solltest du einen Neukauf in Betracht ziehen. Ich kann kein Foto machen, habe schon wieder alles eingebaut. Eventuell kann man bei EBM Papst so eine Platine bestellen oder den Lüfter einsenden und überholen lassen. Vielleicht versuchst du es mal da. Viel Erfolg!

    AntwortenLöschen
  27. hab ich mir auch schon gedacht. :(
    Bei mir steht aber beim Lüfter ebm-papst R3G190-RC05-21 und nicht R3G190-RC05-03. Ist das bei dir auch so bzw. weiss jemand, ob es einen Unterschied gibt? R3G190-RC05-21 finde ich unter Dr_Google nicht...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi,
      solange Du den Lüfter ausbauen kannst, kannst Du auch auf dem Lager nachschauen was dort verbaut wurde. Wie die Erfahrungen hier zeigen sind teilweise unterschiedliche Lager verbaut.

      Löschen
    2. Hallo
      Habe auch eine ältere Pluggit Anlage.
      Mein Lüfter hat die Bezeichnung
      R3G190-AB07-10 haben sie zufällig den selben Lüfter?
      Wenn ja, könnten sie mir die Bezeichnung der Lager und des Sicherungsrings geben?
      Oder wie bekomme ich heraus was verbaut werden muss?
      Das wäre sehr nett, herzlichen Dank

      Löschen
    3. Hallo,
      um das korrekte Lager herauszubekommen muss man den Lüfter ausbauen und sich das Lager anschauen.
      Gruß
      Dirk

      Löschen
  28. Tolle Anleitung. Wir hatten das gleiche Szenario, wie von Dir beschrieben. Der Austausch hat hervorragend funktioniert Unsere Anlage läuft auch wieder tadellos. Enttäuscht bin ich allerdings von Pluggit. 2 Monate nach Ablauf der Gewährleistung sind die Kugellager verrottet. Und wie man hier lesen kann, scheint das keine Einzelfall zu sein. Ein Schelm der Böses dabei denkt.
    Vielen Dank.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es sind EBM Papst, die eine Stange Kohle aufgrund so eines einfachen Verschleissteils verdienen. Zum Glück ist dieses Lager weit verbreitet und wird auch in Skates verbaut. Ich habe ein neues einfach im Baumarkt (Hornbach) bekommen.

      Löschen
  29. Hey Dirk,
    vielen Dank für die Anleitung. du hast geholfen einen Haufen Geld zu sparen. Ich habe vor zwei Wochen durch Zufall deine Anleitung gefunden. Ich hatte mich schon mit Neukauf abgefunden. Die Kugellager hab ich bestellt ( die deutsche Variante) und heute alles eingebaut. Die "alten" Kugellager waren aus Indonesien und wurden bestimmt schon mit Flugrost eingebaut. Die waren beide angefressen!( nach 4 Jahren) Kurz um....eingeschalten und läuft geräuschfrei!!!
    Vielen Dank

    AntwortenLöschen
  30. Halihalo,
    Wirklich eine tolle Anleitung. Vielen Dank dafür !!! Eine Frage habe ich trotzdem...Wie rum liegen beide " Unterlegscheiben" drin ? "Ineinander" oder mit der Wölbung in unterschiedliche Richtungen ? Mir ist eine "Unterlegscheibe" mit dem Kugellager rausgerutscht und ich bin mir nicht sicher, wie rum die rein kommt...
    lg
    Juliana

    AntwortenLöschen
  31. Wölbung in unterschiedliche Richtung nach aussen.habe auch gerade Lager gewechselt.lieber Dirk Tausend dabk.mache weiter so.

    AntwortenLöschen
  32. Hallo,
    vielen Dank für die Anleitung. Das verlinkte Material passt perfekt. Bei mir hatte sich nach ziemlich genau 4 Jahren das äußere Lager des Zuluftventilators festgefressen. Vielen Dank auch für den Kommentar mit den Unterlegscheiben - natürlich hatten die sich beim letzten Caramba auf Wanderschaft begeben. Ich schau mal nach nem passenden Abzieher für den nächsten Wechsel. Alles Gute und viele Grüße
    Matthias

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, hat jemand einen passenden Abzieher gefunden?
      Die IBB Lager gehen so stramm drauf, für bekommt man ja nie mehr runder.
      Wäre sehr an einen passenden Abzieher interessiert.

      Löschen
  33. Hallo nochmal, wer auch einen Abzieher sucht kann diesen benutzen -> https://www.amazon.de/BGS-7738-Micro-Abzieher-19-45-mm/dp/B001ILCD28/ref=sr_1_1?s=amazon-devices&ie=UTF8&qid=1551797908&sr=8-1&keywords=bgs+7738
    Und ein Tipp noch, benutzt die SKF-Lager. Die gehen viel entspannter drauf und sind auch leiser.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß gar nicht, was ihr alle mit eurem Abzieher habt. Bei mir ging das mehrmals locker von Hand. Ich wusste nicht einmal dass es sowas gibt. Zur Not nimmt man eine Zange.

      Löschen
    2. Man kann den Lagern ja durchaus etwas Nachhilfe geben, da sie eh schon defekt sind. Aber hier kommt es sicher auch drauf an wie weit die Korrosion bereits am äußeren Teil des Lagers ist. Daher Caramba, WD40 o.ä. und etwas warten, dann gefühlvoll raushauen. ;-)

      Löschen
  34. Hallo, bei mir das gleiche Phänomen. Alle Nase lang (1 oder 2 Jahre? Sind die Lager wieder durch und fangen an Geräusche zu machen. Bei uns waren NSK werkseitig verbaut. SKF ist aktuell verbaut und wieder aktuell defekt. Weis jemand zufällig die ganz genaue, komplette Lagerbezeichnung der originalen Lager? Ich werde nun testweise die SKF 608 2RSH verbauen wegen der besseren Dichtungen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es scheint das es teilweise unterschiedliche Lager gibt. Wenn die Bezeichnung des Lüfters identisch ist, dann sollten die Lager oben aber passen.

      Löschen
  35. Auch von meiner Seite ein großes Lob an den Autor dieses Blogs. Unsere Anlage: Systemair Save VTR 200 mit Ventilator EBM Papst K3G190-RC05-10. Nach keinen drei Jahren Betriebsdauer stellten sich die lauten Lüftergeräusche ein. Keine Kulanz von Seiten des Herstellers. Der Servicepartner (200km) entfernt empfahl der Lüfterausch für ca. 400€ verbunden mit einer Wartung 300€ zzgl. Anfahrt aus 150km Entfernung. Auf der Suche nach einer Alternative bin ich im www. auf ein Angebot zum Lüftungstausch für 89€ gestoßen, bin aber auch zeitgleich auf diesen Blog gestoßen. Ich habe mir als handwerklicher Laie dann den Tausch selbst zugetraut. In meinem Fall waren lediglich andere Lager verbaut. Vorher: Asiatische NMB 608D; Nachher: SKF 608-2RSH

    Die Lüftungsanlage läuft nun wieder wie am ersten Tag. Das vertrauen in Hersteller und Servicepartner ist nun jedoch verloren gegangen.

    Beste Grüße aus Ostbrandenburg

    AntwortenLöschen
  36. Vielen Dank für die Anleitung. Bei unserem P310 ist nun nach 3 Jahren das Problem aufgetreten. Tausch hat ohne Abzieher geklappt. Bei uns waren ebenfalls indonesische Kugellager verbaut.

    AntwortenLöschen
  37. Hallo und ebenfalls vielen Dank!
    Ich habe heute den Tausch entsprechend deiner Anleitung vorgenommen. Hat alles perfekt geklappt und ich habe rund 600€ gespart! :-)
    Euch weiterhin alles Gute!!

    AntwortenLöschen
  38. Als Hilfe zum Herausklopfen des Motors aus dem Lüfterrad und der Lager eignet sich auch ein Stück Holz vom Stab einer Silvesterrakete...macht keine Beschädigungen

    AntwortenLöschen
  39. Hallo danke für die tolle Anleitung. Habe die SKF Lager bestellt und gewechselt ging einfacher als gedacht.

    AntwortenLöschen
  40. Auch wenn sich gefühlt schon tausend bedankt haben .. ich mache das auch. Es hat alles geklappt, auch wenn ich fast 2 Stunden gebraucht habe. Ohne diese Anleitung hätte ich es nicht hinbekommen.

    AntwortenLöschen
  41. Vor drei Jahren habe ich nach 8 Jahren Betrieb einer Zehnder CA 350 auch die Lager ersetzt.
    Bedauerlicherweise gab es am Fortluftventilator bereits nach zwei Jahren wieder Geräusche, nach drei Jahren auch am Zuluftventilator.

    Obwohl es Markenlager (FAG) waren, frage ich mich, ob es möglicherweise andere Gründe für die frühzeitigen Lagerprobleme gibt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast Du die genaue Bezeichnung ?

      Löschen
    2. Ich denke die Gründe können vielfältig sein, der Motor läuft unrund, zuviel Feuchtigkeit an den Lagern und somit höhere Korrosion etc.
      Wenn die billigen Chinalager auch nur 2 Jahre halten, dann sind die Kosten aber ja im Rahmen. ;-)

      Löschen
  42. Hallo,
    von mir auch besten Dank für die ausführliche Beschreibung. Ich habe zwar soeben nur die Bestellung durchgeführt, bin mir aber ziemlich sicher das es die Lager sind.
    Der gute Mann vom Lagershop hat sogar die Ersatzteilnummern dank dieses Blogs im Kopf und sagt das er wöchentlich Anrufe diesbezüglich bekommt ;-)
    Gruss Christian

    AntwortenLöschen
  43. Vielen Dank für die ausführliche Anleitung!!! Hat alles super geklappt! Für den Sicherungsring braucht man eine Sicherungsringzange die auf ein wirklich sehr kleines Maß zusammen geht. Ich glaube Außenmaß müsste so ~ 3mm sein.

    AntwortenLöschen
  44. Wir haben eine Zehnder ComfoD 350, habe bisher zwar noch keine Probleme mit den Vetilatoren aber ich werde mir das mal ansehen und die Lager vorab bestellen, vielen Dank für die tolle Anleitung !

    AntwortenLöschen
  45. Hallo,
    das ganze funktioniert auch bei einer Vaillant RecoVAIR 260/4. Lager waren auch nach 3,5 Jahren hinüber. Abzieher war nicht erforderlich - hat sich ganz leicht gelöst. Für den Sicherungsring habe ich mir eine passende Zange gekauft. Mit den neuen SKF 608 2z läuft sie wieder leise! Danke für die tolle Anleitung!

    AntwortenLöschen
  46. Hallo,
    diese Anleitung ist einfach genial.
    Vielen Dank dafür.
    Bei mir war ein 608 Z Kugellager drin.

    AntwortenLöschen
  47. Vielen Dank Euch allen für das Feedback, das freut mich sehr das es vielen den Mut gibt diese Reparatur selbst durchzuführen.

    AntwortenLöschen
  48. Danke! Genau was ich gebraucht habe.

    AntwortenLöschen
  49. Tausend Dank für dieses Tutorial, ich habe eine Belüftung Brink Excellent Renovent 300 mit der gleichen Turbine und dank dir habe ich gerade ca. 500 € gespart.
    Benjamin von Brüssel (google übersetzung)

    AntwortenLöschen
  50. Super Anleitung. Hat bei meine Pluggit AP310 wunderbar funktioniert. Danke vielmals.

    AntwortenLöschen
  51. Inzwischen haben ja einige den Lüfter, dessen Bezeichnung mit 21 anstatt 03 endet, also R3G190-RC05-21, erwähnt. Weiß jemand, welches Lager dort passt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin, das Problem ist das man einen Lüfter mit der 21 auch bei Papst auf der Homepage nicht findet. Ich gehe daher davon aus das er baugleich zum 01/03 ist.
      https://www.ebmpapst.com/de/products/product_search/product_search_radial.php
      Es muss also jemand die Kugellager ausbauen und nachschauen was letztlich verbaut ist.

      Löschen
  52. Vielen Dank für diese Anleitung!
    Lt. Heizungsbauer: Neuer Venitlator für ~ 550 €.
    Dank diesem Blog: Investition: 17,60 € plus eine gute Stunde Arbeitszeit.

    AntwortenLöschen
  53. Hallo. Habe heute auch die Lager an einem Lüfter R3G190-RC05-19 meiner Systemair save vtr 300 gewechselt. Die verbauten Lager 608-zz aus Indonesien sahen eigentlich gut aus. Kein Rost zu sehen. Trotzdem waren Lagergeräusche nach knapp 3Jahren auf einmal zu hören. Habe wieder Lager 608-zz aus dem Baumarkt verbaut! Jetzt ist nichts mehr zu hören! Danke für die Anleitung.

    AntwortenLöschen
  54. Hallo erst einmal Danke für deine Mühe.
    Bei mir ist ein Lüfter mit der bezeichnung K3G190-RC05-16 verbaut.
    Wenn ich die Lager ausbaue steht es auf dem Lager drauf welches verbaut ist ?
    LG Adem

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Adem,

      nein, aber Du kannst die Kugellager ausmessen und dementsprechend das richtige raussuchen. In dem Link des kugellagershopberlin kannst Du nach Durchmesser der Welle, Außendurchmesser und Breite suchen.
      Ich bin mir aber ziemlich sicher das es die gleichen Kugellager sein werden.
      Gruß, Dirk

      Löschen
  55. Hallo, Vielen Dank für die Anleitung.

    Ich möchte aber noch Hinzufügen. Die Kugellager 608 2Z C3 sind keine Kugellager aus Edelstahl. Kugellager von SKF in Edelstahl werden Bezeichnet als W608-2Z die von IBU werden mit SS608-2 Bezeichnet. Es gibt auch keine Kugellager die 100% nichtrostend sind. Edelstahllager Rosten nur nicht so Schnell bzw. sind Oxidationarm.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Hinweis, ich hatte das aus der Beschreibung von SKF übernommen, wo ich seinerzeit nur 608 2Z gefunden hatte und daraufhin vermutet habe das dies für alle gilt.

      Löschen
  56. Kann mich auch nur ganz herzlich bedanken. So viel gespart für eine Stunde Arbeit.

    AntwortenLöschen
  57. Sascha und Familie8. Dezember 2019 um 14:38

    Klasse - danke
    Hat uns Stunden und reichlich Geld gespart.
    Super das manche so gut dokumentieren

    AntwortenLöschen
  58. Habe gestern ebenfalls die Lager erfolgreich gewechselt und schliesse mich hier dankend den anderen Kommentatoren für diesen Beitrag an.
    Ich habe allerdings einen Fehler gemacht und die beiden Lüfter-Zuleitungen nicht abgeklemmt, sodass ich auf eine zweite helfende Hand angewiesen war. Dies hat den Ein- und Ausbau natürlich deutlich erschwert und ich werde dies beim nächsten mal anders machen.

    AntwortenLöschen
  59. Hallo an alle,
    Tolle Sache dieser Tip hier. Meine Ap310 ist 4 Jahre alt und macht leichte "jaulgeräusche". Der Zuluftlüfter ist deutlich lauter als der Abluftlüfter. Habe eben beide Lüfter rausgezogen. Lassen sich aber noch leicht drehen.
    Wie laufen eure Lüfter, bei denen ihr die Lager getauscht habt? Gehen die Lager schneller kaputt? Ich kann mir vorstellen, dass durch das Austauschen durch "laien" unwucht entsteht und bei Dauerlauf und hohen Geschwindigkeiten die Lüfter schneller kaputt gehen.
    Gruß Timo Hermann

    AntwortenLöschen
  60. Hallo Timo,

    unwahrscheinlich, die Kugellager sitzen fest und ohne Spiel. Läuft bei mir ja jetzt auch schon wieder länger.

    Gruß
    Dirk

    AntwortenLöschen
  61. Kugellager sind erfolgreich getauscht.
    Ich konnte mit viel viel Gefühl und punktuellem Kraftaufwand die den Lüfter samt Lager von Hand und einen Schraubendreher rausdrücken.
    Erst glaubte ich die neuen Lager haben nichts gebracht. Die Lager sahen echt noch gut aus und wenn ich den Lüfter von Hand gedreht habe, war zunächst kein Unterschied zu hören, aber dafür im Betrieb echt super Ergebnis.
    Vielleicht noch ein Hinweis für die super Anleitung oben:
    Beim Auseinandernehmen und Zusammensetzen des Lüfter muss man mega vorsichtig sein, da sind Pins die in die Platine gehen. Ich war froh vorsichtig gewesen zu sein. Beim Zusammensetzen kommt es auf Millimeter an!
    Nochmal Danke an alle hier
    Gruß Timo

    AntwortenLöschen
  62. Hallo zusammen und ein frohes neues Jahr. Könnt Ihr mir sagen, ob Ihr die Lüfter ausgebaut habt um die Lager zu checken und dann bestellt habt oder habt Ihr die direkt bestellt und gehofft, dass die von Dirk genannten die richtigen Lager sind? Lieben Dank und Gruß Daniel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Daniel,
      besser einmal ausbauen und überprüfen/messen ob es die richtigen sind.
      Gruß
      Dirk

      Löschen
  63. Hallo, habe gerade beide Lager gewechselt. Es hat alles super geklappt mit dem aus bzw. Einbau. Jetzt habe ich folgendes Problem.: Anlage läuft an und nach einen Moment piepst es und die Anlage geht aus. Das Ausrufungszeichen blinkt. Hat jemand einen Tipp für mich woran es vielleicht liegen könnte?
    Vielen Dank im Voraus! Matthias

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das gleiche Problem habe ich auch gerade. Das ist bei mir der rechte Lüfter. Der lässt sich zwar einfach drehen aber irgendwie geht der nicht los.

      Löschen
    2. Hallo Matthias,
      wie häufig blinkt es denn? Die Anleitung gibt Auskunft über den Fehler. Wenn es ein oder zweimal ist, dann ist es der Zu- oder Abluftfilter, dann würde ich diesen einfach noch einmal ausbauen und kontrollieren und dann sorgfältig wieder zusammenbauen.
      Es gab ja oben auch häufiger den Hinweis das man auf die Kontakt an der Platine achten sollte, vielleicht ist hier etwas nicht korrekt?
      Gruß,
      Dirk

      Löschen
    3. Hallo Dirk, ich hatte alles noch einmal auseinander genommen und die Kontakte an der Platine vorsichtig nachgebogen. Jetzt läuft alles supi! Ist eine super Anleitung zum Wechsel der Lager gewesen!! Vielen Dank wir haben viel Geld gespart.
      Viele Grüße aus Thüringen
      Matthias

      Löschen
  64. Also habe gerade mal rechten und linken Lüfter getauscht und der Fehler bleibt bei denn einen Lüfter bestehen.

    AntwortenLöschen
  65. Hallo Dirk, hallo zusammen,

    also mein Nachbar (im Dezember) und ich (heute) haben die Kugellager (jeweils der rechte Zulauf-Lüftermotor) erfolgreich getauscht. Wie schon aus dem o.a. Blog hervorgeht, muss man größte Vorsicht walten lassen, wenn die Deckelplatine des Motors wieder zusammengebaut wird. Durch die PINs kann man m.E. nach sehr schnell die Platine beschädigen bzw. den kleinen Chip ggf. durch Statik-Aufladung außer Gefecht setzen. Also immer mal wieder erden ;-)

    Viele Grüße und einen guten Start in 2020,
    Sven

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich werde morgen den Lüfter zu einer Firma schaffen die sollen sich denn mal anschauen. Bei dreht der Lüfter kurz an und ruckelt rum. Der linke Lüfter dreht sich mit ein fingerstupser fast von allein. Das ist bei dem rechten nicht der Fall, er dreht sich zwar aber nicht so leicht wie der andere.

      Löschen
    2. Hallo
      Wie erde ich die Platiene genau?
      Vielen Dank

      Löschen
    3. Nicht die Platine, sich selbst erden.

      Löschen
  66. Also bei mir ist der eine Lüfter Schrott, muss ich wohl die 485€ in die Hand nehmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist das Problem erst nach dem Wechsel gewesen oder bereits vorher? Wenn es vorher war, dann kann man die Lager wechseln und testen, wenn es danach war, dann würde ich noch einmal alle Kugellager überprüfen, a. ob es die richtigen sind und b. ob diese auch korrekt und fest sitzen. und danach wieder ordentlich zusammenbauen und wie oben aus den Anmerkungen, bitte auf die Kontakte der Platine achten.

      Gruß
      Dirk

      Löschen
  67. Hallo zusammen kommt jemand aus dem Kreise Hannover und könnte mir helfen ? Ich habe es versucht jedoch beim ring bin ich gescheitert :( bitte um HILFE. Ich stell mal meine email Adresse rein ricardothies@web.de danke euch

    AntwortenLöschen
  68. Hallo zusammen,

    ich muss echt sagen, dass dieser Blog total klasse ist. Weil man so viele Hinweise und Erfahrungen austauschen kann, die bei jedem unterschiedlich sind.

    Meine Vaillant Lüftungsanlage Recovair 260 gibt nun ebenfalls Geräusche von sich.
    Ich habe die Anlage soweit auch schon auseinander gebaut, dass ich auf den Lüfter K3G190-RC05-19 gestoßen bin.
    Die Anlage ist ebenfalls erst 27Monate alt, aber gerade ausserhalb der Garantie und aus Kulanz wird ja nichts mehr gemacht, selbst nicht von Vaillant, habe schon alle angerufen. Preislich liegt der komplette bei 470€ im Internet über Heizungsfirma sogar 600€ plus Einbau..

    Bevor ich nun wirklich den Lüfter auseinander baue, habe ich eine Frage zu den Geräuschen, weswegen es ein Lager defekt sein könnte.
    Äußert sich die Lautstärke der Anlage dahingehend, dass diese von heute auf morgen auf einmal ein minderstarkes Brummen von sich gibt?
    Oder ist es eher so, dass dieses Brummen von Tag zu Tag stärker wird, weswegen ein Lagertausch in Frage kommt?

    Würde mich freuen, wenn jemand dazu etwas schreiben könnte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke die Geräusche können unterschiedlich sein, aber ja, ein Brummen trifft es wohl ganz gut. Und es wird lauter im Laufe der Zeit, allerdings würde ich nicht so lange warten, da es dem Lüfter sicher zu Gute kommt wenn er weniger Widerstand hat.

      Löschen
  69. Hallo zusammen,

    vielen Dank für die super Anleitung!
    Hab die Kugellager bei meiner Pluggit P310 sehr gut selber tauschen können. Hat alles prima funktioniert. Nur der Sicherungsring hat mich auch etwas Nerven gekostet ;-)

    Gruß
    Sven

    AntwortenLöschen
  70. Hallo und Danke an NinaUndDirk,
    meine Lüftungsanlage lies sich leider nicht mehr durch fetten reparieren. Nach dem auseinanderbauen und ölen der Lager kam mir eure Seite mit dem link zum Kugellagershop ganz recht. Das war ne echte Hilfe, denn Kugellager hatte ich noch bestellt. Sie kannten auch schon eure Seite...
    Statt 495,-€ jetzt 15,-€ (reicht noch für weitere 4 mal) ausgegeben. Top!!
    Ansonsten schöner blog.
    Beste Grüße
    Oliver

    AntwortenLöschen
  71. Danke für die Anleitung! Lager und Ringe bei Conrad bestellt, und alles läuft nach 1h wieder problemlos.

    AntwortenLöschen
  72. Klasse Anleitung; hat super funktioniert! Und es läuft wieder ruhig wie am ersten Tag. Vielen vielen Dank.

    AntwortenLöschen
  73. Hallo habe das gleiche Problem wie einige hier habe die Lager getauscht Lüfter geht nicht an nur durch anschieben für eine kurze Zeit und dann ist vorbei nach einiger Zeit lässt es sich wieder anschieben
    Wie sicher ist das mit den 4 Pins reicht es wirklich die Kontakte nachbiegen
    Ist hier einer dabei wo es nicht geklappt hat
    LG belka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Belka, es ist nicht wirklich schlüssig was Du gemacht hast, sind die PINs denn verbogen?

      Löschen
    2. Hab das gleiche Problem. Nach dem Zusammenbauen läuft der Lüfter nicht an. Ich höre ein klicken und dann passiert nichts.

      Frage zu den Lagern: Diese müssen schon fest in das schwarze Gehäuse eingesetzt werden oder? Beim ausbauen war eines Fest mit Gehäuse verbunden. Jetzt habe ich beide in das schwarze Gehäuse gesteckt. Beilagscheiben so eingesetzt das sie mit der Wölbung nach außen schauen. Also Richtung Lager und Gehäuse.

      Löschen
    3. Die Lager stellen eine feste Verbindung mit dem verbundenen Bauteil dar, innen auf der Welle wie außen. Die Lüfter sollten sich aber relativ leicht drehen. Sind die 3 PINs denn ordentlich verbunden, nicht verbogen etc?

      Löschen
  74. Hallo Nina und Dirk bei mir hatte sich zum Glück raus kristallisiert das ich noch Garantie habe. Und somit mit dem Kundenservice telefoniert und siehe da nach 2 Wochen kam einer und hat den Lüfter gewechselt. Fast hätte ich den alten Lüfter behalten dürfen leider musste der Herr den Lüfter dann doch mitnehmen. Trotzdem vielen Dank und liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, solange noch Garantie drauf ist, immer machen lassen anstatt selbst Hand anzulegen.

      Löschen
  75. Hallo ihr. Dank eurer tollen Anleitung habe ich heute erfolgreich die Kugellager des Abluftventilators gewechselt. Anlage lief knapp drei Jahre dann fing es an. Danke und schöne Grüße

    AntwortenLöschen
  76. Hallo tut mir leid dass ich wie so lange nicht gemeldet habe also die vier Pins nach meiner Meinung sind die nicht verbogen und die sind richtig drin habe den Lüfter dreimal auseinandergenommen und wieder zusammen gebaut
    Überprüfe das noch mal in den nächsten zwei Tagen jetzt weiß ich worauf ich achten soll dann melde ich mich danke

    AntwortenLöschen
  77. Hallo Leute,

    erst mal auch von mir ein Lob an euch für eure mühe, tolle Anleitung .
    Bei mir waren auch die Kugellager fällig dank der Anleitung hat der wechsel auch super funktioniert bis auf die Tatsache das ich die Platine zerschossen habe weil ich den Abluftlüfter(R3G190-RC05-13) in den falschen Stecker gesteckt habe. Weiß jemand ob die Platine(61265/4) repariert werden kann oder ob es die als Ersatzteil einzeln gibt??
    Vielen Dank schon mal.......

    AntwortenLöschen
  78. Hallo Nina und Dirk,
    ich bin auf Eure Seite gestoßen weil wir auch Geräuschprobleme mit der Lüftungsanalge von Vaillant haben. Die Lüfter, die darin verbaut sind, haben die Bezeichnung: K3G190-RC05-19.
    In einem Kommentar vom 01.11.2019 habe ich gelesen, dass dieser die Lager mit der Bezeichnung "608-zz" verwendet hat und die Anlage wieder ruhig läuft. An anderer Stelle habe ich gelesen, dass beim gleichen Lüfter Lager mit der Bezeichnung: SkF 6082z verwendet wurden. Sieht so aus, als wenn beide passen.
    Wo ich mir noch unsicher bin, ob auch am besten neue Sicherungsringe verwendet werden sollen, da mir für diese ebenfalls die Bezeichnung fehlt.
    Könnt Ihr mir da einen hilfreichen Tipp geben?
    Dank Eurer super Anleitung könnte ich mich dann an die Arbeit machen.
    Vielen Dank im Voraus.
    Liebe Grüße
    Lillo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lillo,
      die Sicherungsringe passen, da der Durchmesser bei den 608zz ja immer gleich ist. ;-) Ansonsten kann man die Sicherungsringe auch weiter nutzen wenn man eine Sicherungsringzange nutzt, da damit ein schonendes entfernen und installieren möglich ist.
      Gruß
      Dirk

      Löschen
  79. Hallo Stephan, vielen Dank für den Tipp mit den Kontaktproblemen der drei Stifte zur Motorplatine. Auch bei mir lief der Motor zunächst nicht an und das Display quittierte dies mit dem roten Ausrufungszeichen. Die Kontaktaufnahme auf der Rückseite der Platine habe ich dann, wie von Dir empfohlen, leicht zusammengedrückt. Danach lief der Motor wieder an.

    Auch meinen Dank an Nina und Dirk für die Anleitung zum Lagertauch, hat alles gut funktioniert.

    AntwortenLöschen
  80. Vielen Dank für diese Bauanleitung.
    Schön, dass es solche Menschen gibt wie dich. Das hat uns eine Menge Kosten erspart 🙂

    AntwortenLöschen
  81. Auch von mir ein fettes Dankeschön für die tolle Anleitung! Wir haben auch ein HvH Haus (Einzug 03/16) und die Pluggit AP310. Bei uns haben die Kugellager auch vor kurzem angefangen extremen Lärm zu erzeugen. Ich dachte draussen sind Pflasterarbeiten aber habe dann bemerkt, dass die Tür des HWR offen stand... Ich habe dann zum Glück schnell eure Anleitung gefunden und direkt bei dem Shop in Berlin bestellt. Passt alles bestens. Ich hatte nur einen Schockmoment nach dem Zusammenbau. Der Lüfter lief an, jedoch nicht merklich leiser und nach kurzer Zeit kam auch bei mir das rote Ausrufezeichen am Display. Ich habe dann nochmal das Display abmontiert und festgestellt das ein Kabel vom Lüfter nicht mehr richtig angesteckt war (oben bei der Platine, nicht die Platine vom Lüfter). Nach dem das Kabel richtig gesteckt war, lief alles wieder schön leise und ohne Probleme. Das mit dem Kabel ist mir passiert, weil ich mich nicht getraut hatte die ganzen Kabel oben beim Display abzuklemmen. In der Höhe dann zu schrauben ist schön etwas sportlich ;) Man sollte auf jeden Fall sehr ausgeruht sein und Geduld mitbringen.

    AntwortenLöschen
  82. Vielen Dank für den Hinweis und die Anleitung!
    Hat mir heute auch die ersten 300€ fur einen Ersatzventilator gespart.
    Der R3G190-RC05-21 meiner HomeVent FR300 schnurrt auch wieder flüsterleise.

    Frohe Ostern wünsche ich euch!

    AntwortenLöschen
  83. Danke für den tollen Blogeintrag.
    Habe heute in einer Systemair VTR 200 auch ein Kugellager getauscht nachdem das alte nach 5 Jahren (!!!!) bereits total zermergelt war.
    Eine Frage - warum habt ihr ZZ Lager und nicht 2RS1 Lager - also mit zusätzlicher Plastikabdeckung verwendet? So eines war bei mir drinnen.
    So hat das alte Lager ausgesehen.
    Unglaublich nach so kurzer Zeit.

    https://ibb.co/Bf8BJQS
    https://ibb.co/WvVnTdD

    Liebe Grüße Stefan

    AntwortenLöschen
  84. Hallo Stefan,
    Danke für Dein Feedback. Bei uns waren ZZ verbaut, daher habe ich natürlich eins zu eins die gleichen Lager wieder verbaut.
    Warum bei der Systemair VTR 200 Kunststoffwände verbaut sind welche wohl eine bessere Abdichtung gegen Schmutz und Wasser bieten, kann ich nicht beurteilen. Generell würde ich aber immer dazu raten die gleichen Lager zu verbauen wie im Original um sicher zu gehen. Preislich wird sich das nicht viel nehmen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, habe ich eh vor, die längerfristig durch abgedichtet zu ersetzen - so welche habe ich leider im Moment nicht zur Hand und daher mal das ZZ verbaut.

      Habt ihr auch Erfahrung mit Reinigung der Wäremtauscher?
      Ich habe den auch mal ausgebaut aber mich dann nicht getraut - wie in der Anleitung von Systemair steht - mit warmer Seifenlauge zu waschen.

      Danke nochmal!

      Löschen
  85. Wenn dieser erkennbar schmutzig wäre, dann würde ich ihn ausspülen, aber dass war bisher nicht nötig.

    AntwortenLöschen
  86. hei leidensgenossen,
    vielen dank für die super anleitung. gedanklich war ich schon dabei und ihr habt mein vorhaben nur bestärkt.
    wir haben ebenfalls den pluggit mit hvh im august 2015 in betrieb genommen. das erste gerät war gleich defekt und ratterte sofort los. abgebat und anderes ran. im juli 2017 lief das rechte gebläse fest lagerschaden. Pluggit brauchte 11 wochen bis sie das gebläse auf kulanz wechselten!!! eine tolle leistung! von den " freundlichen telefonaten und mails wollen wir nicht reden. jetzt hatten wir das gleiche wieder. der service bei pluggit hat sich in keinster weise verändert. die rückfrage bei gebläsehersteller ebm ergab: ein einzelverkauf gibt es nicht. dieses modell geht speziell nur an pluggit.
    also: selbst ist der mann, die skf lager 608 als 2rs bestellt und eingebaut läuft hervorragend und gefühlter eindruck einen tick leiser.
    mit der anleitung und einer rechten und linken hand sind die lager schnell und unkompliziert gewechslt. nur mut für die unschlüssigen.
    es schon den geldbeutel!!!!!

    AntwortenLöschen
  87. Wir konnten uns letztes Jahr auch endlich eine Immobilie kaufen und sind super zufrieden. Das Kugellagerproblem hat mich dann anfang Mai heimgesucht und dank des Beitrages konnte ich es auch reparieren. hat zwar den ganzen Tag gedauert aber es hat am Ende geklappt. bis heute keine Beschwerden. Danke!

    AntwortenLöschen
  88. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  89. Danke Danke Danke. Hatte den Lüfter schon ein paar mal draussen, daher hats bei mir keine Stunde gedauert. Super Beschreibung Danke an euch

    AntwortenLöschen
  90. Hallo zusammen,
    ich habe die AP460 von Pluggit. Kann ich da die gleichen Ersatzteile verwenden? Falls nein, welche nehme ich da?

    Vielen Dank

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du musst die Ventilatoren ausbauen und die Kugellager messen um Gewissheit zu haben. Innen- und Außendurchmesser sowie die Breite des Kugellagers. Es steht aber evtl. auch direkt auf dem Kugellager drauf.

      Löschen
  91. Hallo, wie bekommt man denn den Sicherungsring ab? Ich habe im Baumarkt keine passende Zange gefunden. Die waren alle zu groß.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. https://www.amazon.de/Sicherungsringzange-Innenringe-Bohrungen-atramentiert-Kunststoff/dp/B0002YYM6W/ref=sr_1_9?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=sprengringzange&qid=1562974461&s=gateway&sr=8-9

      Löschen
    2. alternativ mit einem kleinen, flachen Schraubenzieher und ein wenig Geduld....

      Löschen
  92. Perfekt - unsere AP310 hatte nun nach sechs Jahren auch begonnen sehr laut zu werden. Mit der Anleitung war das prinzipell durchaus machbar, einzig der rechte Lüfter brauchte drei Streicheleinheiten und Kontaktnachbiegung. Nun läuft alles wieder.
    Danke!

    AntwortenLöschen
  93. Vielen Dank für die perfekte Anleitung, dadurch habe ich mal richtig was gespart. Danke.

    AntwortenLöschen
  94. Auch von mir einen ganz ganz herzlichen Dank für die super Anleitung.
    Eben getauscht und Anlage neu kalibriert.
    Läuft wie am ersten Tag.

    Danke, danke, danke!

    Für alle die auch ein Problem dabei haben sollten den Sicherungsring wieder anzubringen, hier ein Tipp mit dem ich es nach langem probieren geschafft habe.

    Legt den Ring auf die Welle, stulpt das alte Kugellager drüber und drückt mit etwas Überzeugung waagerecht auf das Lager. Irgendwann spürt man den Ring einrasten.

    Liebsten Dank nochmals!

    Christian

    AntwortenLöschen
  95. Hallo,
    vielen dank für die super Anleitung.Ich war schon gedanklich dabei mir einen neuen Lüfter zu kaufen, jetzt 260€ gespart vielen Dank dafür

    AntwortenLöschen
  96. Hallo und großes Lob an den Verfasser, denn ich als Fachmann, könnte es nicht besser zusammentragen. Der Lagertausch, ist wahrlich kein großes Kunststück, aber viele Faktoren und Fehlerquellen, können aus einer simplen Aufgabe, zu einen teuren Spaß werden lassen.

    Wer es sich zutraut, sollte es versuchen und die vorsichtigen unter euch, es gibt Firmen, die bereits für eine kleine Gebühr, so einen Lagertausch durchführen.

    Wichtig ist, ruhig und besonnen an die Sache zu gehen. Wenn ein Lager mal nicht freiwillig raus möchte, nicht mit Gewalt oder hebeln rangehen. Auch die Wahl des richtigen Lagers macht den Unterschied, ob das Lager 1 Woche, 1 Jahr oder 6 Jahre läuft. Ein Satz Lager, unter 10 €, sind in der Regel einfache Lager, die zwar dreh freudig sind, aber selten über 1 Jahr Laufleistung kommen.

    Auch sollte man reinigen der Schaufeln Vorsicht walten lassen. Wenn diese Schaufeln brechen oder verbogen sind, ist der Lüfter hinüber und lässt mit einer Unwucht grüßen. Das selbe, wenn man versehentlich die Wuchtmasse entfernt.

    Auch die Meldungen, bei EBM Papst anzurufen und dort nach Infos zu fragen, hatte ich auch schon und Lüfter, die für einen Hersteller produziert werden, sind durch diesen auch geschützt und EBM Papst, ist es untersagt, Infos raus zu geben.

    AntwortenLöschen
  97. Grüße,
    dickes Dankeschön an die Anleitung hier.
    Habe eine Vailant Recovair 260/4 mit Hilfe der Anleitung reparieren können. Hat ne Menge Geld gespart.
    Das untere verrostete Kugellager brauchte zwar etwas Überredung von einem Hammer, aber nun schnurrt alles wieder schön leise.

    Danke auch an die vielen Kommentatoren für Hinweise zu Geräten und Lagern

    AntwortenLöschen